Der Standard ist da – IASB veröffentlicht den lang ersehnten IFRS 16

Nach nun fast 10 Jahren veröffentlicht das IASB (endlich) den angekündigten Leasingstandard IFRS 16. Zusammen mit dem Standard hat das IASB zwei weitere Dokumente veröffentlicht: Eine ausführliche Analyse der Auswirkungen (effect analysis) sowie eine Zusammenfassung des Leasingprojekts (project summary), die den Unternehmen den Einstieg in den Standard erleichtern sollen.

Die effect analysis geht auf die Vor- und Nachteile von IFRS 16 ein und versucht den Standard vor dem Hintergrund der stets umstrittene Kosten-Nutzen-Abwägung in ein gutes Licht rücken. Die effect analysis zeigt die Unterschiede der Anwendung des Leasingstandards nach IFRS und US-GAAP auf und erläutert die unterschiedlichen Bilanzierungsansätze für Leasingnehmer und Leasinggeber. Im Schlussteil der effect analysis finden sich mehrere ausführliche Beispiele, welche die vielfältigen Auswirkungen von IFRS 16 auf die Bilanz, GuV und KPIs sowie Kreditvereinbahrungen (debt covenants), den Verschuldungsgrad und auch das regulatorische Eigenkapital aufzeigen und wie sich die Umstellungskosten bei unterschiedlichen Leasingportfolien entwickeln.

Die project summary gibt einen Überblick über die wesentlichen Veränderungen, die IFRS 16 mit sich bringt und geht detailliert auf das Feedback ein, welches das IASB zu wichtigen Themen erhalten hat und wie sie diesem mit IFRS 16 begegnen. Hierbei wird unter Anderem auf die Leasingdefinition, die Abgrenzung von Service- und Leasingkomponenten als auch die Konvergenz zwischen IFRS und den US GAAP eingegangen. Die project summary bietet folglich eine gute Einstiegslektüre in den neuen Leasingstandard.

Die von nun an veröffentlichte Artikel werden auf dem neuen Standard basieren. Die bisher veröffentlichten Artikel zur Leasingdefinition behalten ihre Gültigkeit, da die dargestellte Leasingdefinition wie erwartet mit der des Standards übereinstimmt. Ab sofort können Sie die Beiträge auch unter dem Link ifrs16-leasing.de erreichen.

Leasingdefinition Teil 2

Nachdem wir uns im letzten Artikel mit dem ersten Kriterium der Leasingdefinition „identifizierbarer Vermögenswert“ beschäftigt haben, wollen wir uns nun dem zweiten Kriterium  – der Kontrolle über den identifizierbaren Vermögenswert – widmen. Damit ein Leasingverhältnis vorliegt, reicht das Vorliegen eines identifizierbaren Vermögenswerts allein nicht aus. Leasingdefinition Teil 2 weiterlesen

Leasingdefinition Teil 1

Grundsätzlich wird der neue IFRS Leasing Standard auf jedes Miet- bzw. Leasingverhältnis anwendbar sein, welches die neue Leasingdefinition erfüllt. Die vom Anwendungsbereich ausgeschlossenen Fälle sowie die anzuwendenden Standards sind nachfolgend dargestellt.

Nicht im Anwendungsbereich sind: IFRS
Standard:
Leasingverhältnisse, die das Recht zur Entdeckung und Verarbeitung natürlicher Ressourcen (z. B. Mineralien, Öl, Erdgas und ähnliche nicht-regenerative Ressourcen) übertragen IFRS 6
Leasingverhältnisse über biologische Vermögenswerte IAS 41
Dienstleistungskonzessionsvereinbarungen, die im Anwendungsbereich von IFRIC 12 liegen IFRIC 12
Immaterielle Vermögenswerte beim Leasinggeber IFRS 15
Immaterielle Vermögenswerte beim Leasingnehmer Wahlrecht

Wie erkennt man nun ein Leasingverhältnis, welches nach dem neuen Standard zu bilanzieren ist? Wie kann man es von einem Dienstleistungsvertrag unterscheiden? Wie ist ein Vertrag zu behandeln, der sowohl eine Leasing- wie auch eine Servicekomponente beinhaltet? Auf alle diese Fragen gibt die folgende Beitragsreihe Antwort. Leasingdefinition Teil 1 weiterlesen

Ein neuer IFRS Leasing Standard

Nach nun fast zehn Jahren Projektdauer wird der neue IFRS Leasing Standard des IASB zur Neuregelung der Leasing Bilanzierung noch bis Ende dieses Jahres veröffentlicht. Seit der Erscheinung des letzten Standardentwurfs (ED/2013/6) hat sich an den finalen Vorschriften noch einiges geändert. So wird es künftig keine Unterscheidung mehr in Operating Leasing und Finance Leasing geben, sondern alle Leasingverhältnisse werden einheitlich bilanziert. Das IASB hat die für Leasinggeber angedachten Bilanzierungsvorschriften vollständig zurückgenommen, sodass weiterhin die Regelungen analog dem IAS 17 Anwendung finden.

Ein neuer IFRS Leasing Standard weiterlesen